Konfetti (für Sonne bis Halbschatten)

Große, auffällige und herrliche Blumen sind es, die unsere Herzen gewinnen, wenn wir in der Gärtnerei einkaufen. Auf dem Kassentisch landet, was am auffälligsten ist.
Dabei gibt es so viele "übersehende" und nicht weniger herrliche Blumen – die zu kaufen sich lohnen. Diese Blumen sind schön und durch ihren eigenwilligen "Twist" ergänzen sie sich perfekt mit anderen Pflanzen und bringen dadurch eine natürliche Anmutung in unsere Bepflanzung. Sie sind es, die jenen wilden und natürlichen Eindruck herbeizaubern, den wir ja eigentlich alle haben wollen.

Akelei Piepereit

Elfenspiegel (Nemesie):
Sie punktet mit leuchtenden Farben und halbhängenden Wuchs.

Husarenknöpfchen (Sanvitalia):
Dieser unermüdliche Dauerblüher wächst ebenfalls hängend und besonders dicht.

Fächerblume (Scaevola aemula):
Auch sie blüht sehr ausdauernd und wächst kräftig. Außerdem ist sie bewundernswert robust und regenfest.  

Million Bells (Callibrachoa):
Im Laufe des Sommers bekommt sie unzählige glockenähnliche Blüten.

Goldpfennigkraut Lysimachia nummolaria):
Die leuchtend gelbgrünen Blätter dieser winterharten Staude bilden einen schönen Kontrast zu den übrigen Pflanzen.

Blaues Gänseblümchen (Brachyscome multifida):
Zarte blaue Blüten mit buschig überhängendem Wuchs machen das Blümchen so beliebt.

Verbene (Eisenkraut).
Blüht üppig, wächst buschig und hängend.

 

Sommerblumen sollen Höchstleistungen vollbringen und den ganzen Sommer über wachsen und blühen. Deshalb müssen sie gut und dauerhaft mit Nährstoffen versorgt werden: Wir empfehlen, dafür unseren "MANNA COTE" Vorratsdünger beim Pflanzen unterzumischen. Eine 300-Gramm-Packung reicht für zwei bis drei Meter Balkonkästen, die 1-Kilo-Packung für acht Meter.
Ab August, wenn die Pflanzen groß und kräftig geworden sind, genügt der Nährstoffvorrat allerdings nicht mehr. Düngen Sie dann am besten mit unserem "Gärtner Exklusiv"-Flüssigdünger nach – und freuen Sie sich über Blütenpracht bis in den späten Herbst hinein.

Pflanzanleitung: Balkonkasten bis 3 Zentimeter unterhalb des Rands mit frischer Erde füllen, Vorratsdünger einstreuen und untermischen. Die Pflanzen so hoch einsetzen, dass der Ballen gerade eben mit Erde bedeckt ist und andrücken. Danach den Kasten leicht mit Erde auffüllen, sodass ein Gießrand (circa 1 Zentimeter) bestehen bleibt. Zum Schluss alle Blumen gut angießen.

 

mitarbeiter piepereit